Montag, 13. März 2017

Ich war auf der Suche nach einem Schreibratgeber.



Meisterkurs bedeutet hier nicht, dass man danach ein Meister im Schreiben ist. (Kann passieren, wird aber von Hr. Waldscheidt nicht versprochen:-)) Es bedeutet einfach, dass man die Lehrzeit und die Gesellenprüfung schon hinter sich haben sollte. Nichts für Anfänger eben.

Ich befand mich in einer Phase im Schreiben des 3. Teils, in der ich das Gefühl hatte, mich total zu Verzetteln. Zuviele Fäden mussten zu Ende geführt werden, zuviele Ereignisse sollten noch kommen und dennoch ... irgendwie hing ich.

Darum war ich auf der Suche nach einem Schreibratgeber. Meine Entscheidung für Stephan Waldscheidt "Plot & Struktur" war rein emotional. Ich habe Workshops und Schreibkurse, einige Jahre an Erfahrung hinter mir und Ratgebern gegenüber war ich immer eher skeptisch.
Ich habe den Kauf nicht bereut. Bereits die ersten Kapitel von "Plot & Struktur" zeigten, dass ich genau das Buch erworben hatte, dass ich (unbewusst) gesucht hatte. Einen Ratgeber, der mir das bereits Bekannte und auch hundertmal Angewandte, noch einmal ins Gedächtnis bringt. Der mir hilft, wieder Struktur ins Chaos zu bringen und auf einfache Weise, mich wieder auf das wesentliche Grundgerüst eines Romans zurückbringt. Und schon sprossen die Ideen. Ich wusste sofort, welche Szenen ich wie noch einmal überarbeiten musste. Wo Protagonisten sich wie verhalten mussten, um weiterhin spannend zu bleiben. Welche Entscheidungen getroffen werden müssen, wo die Spannungsschraube, wie, noch anzuziehen ist ...

"Plot & Struktur" ist definitiv ein super Ratgeber, für Autoren, denen die Basics des Romanschreibens schon bekannt sind.

5 Sterne von mir (und die Info, dass ich bereits "Schreiben Hoch 3" und "Adjektive" von Hr. Waldscheidt erworben habe. (Und seinem Mystery-Thriller "Zwinger" unter dem Pseudonym "John Alba") weil ich natürlich wissen will, ob er all seine Ratschläge selbst beherzigt.:-)

»Plot & Struktur: Dramaturgie, Szenen, dichteres Erzählen: Meisterkurs Romane schreiben« von Stephan Waldscheidt 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen