Dienstag, 16. Oktober 2018

Sage mir, was du liest: "Three Oaks" von Dan Adams

Klappentext:

Colorado, Winter 1879. Der junge Arzt Allan Kerrish ist auf der Flucht vor den Männern von Senator Cahill. Auf seinem Weg durch die verschneite Landschaft rettet er Catherine Archer das Leben. Ihr Mann wurde ermordet, und die Täter sind mit der Besitzurkunde für die Archer-Goldmine über alle Berge. Der Doktor und die Witwe landen in dem trostlosen Goldgräbernest Three Oaks - einem gesetzlosen Ort, in dem allein das Recht des Stärkeren zählt.

Ein modern geschriebener Western, spannende und fesselnde Story, dichte Atmosphäre, hervorragend recherchiert. »Wild-West-Feeling« garantiert!

Das eBook enthält alle 6 Folgen der gleichnamigen eBook-Serie und entspricht mehr als 600 Buchseiten!


THREE OAKS ist ein heruntergekommenes Minenstädtchen irgendwo in den Bergen der Vereinigten Staaten im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts. Die Zeiten des Goldrauschs sind längst vorbei. Nur noch wenige Minenarbeiter und Goldwäscher suchen nach den letzten Resten vom großen Traum. Große Teile der Stadt sind verlassen und zerfallen.

Hier landet der menschenfreundliche Arzt Allan Kerrish auf der Flucht vor den Häschern eines mächtigen Senators im fernen Santa Fe. Er tritt die Stelle des verstorbenen Arztes an und der Leser weiß bereits: Aus seinem Vorhaben, sich aus allem herauszuhalten, wird nichts.


THREE OAKS ist eine Westernserie, die sich tatsächlich nicht hinter DEADWOOD verstecken braucht. (HELL ON WHEELS fiel bei mir auf Grund der unglaubwürdigen Charakterentwicklung der Hauptfigur durch. Von der Stimmung her, passt es aber)

Vorweg: Der Autor Dan Adams versteht sein Handwerk. Das Setting, die Atmosphäre und die Figuren sind gut gezeichnet, fein herausgearbeitet. Ganz in der Tradition des schmutzigen Spätwestern gibt es keine übermenschlichen Helden mehr. Natürlich strotz das Ensemble nur so vor Klischees.
Der zwielichte Saloonbesitzer erinnert sehr an Al Swearengen aus DEADWOOD. Es gibt die Huren, die natürlich ein großes Herz haben. Es gibt die Bösen, die so zynisch, brutal und elegant sind. Den alternden Gunslinger, der es aber immer noch drauf hat, auch wenn die Hände zittern. Den schmutzigen Trapper, den riesen Schwarzen, der mit dem Säbel aus dem Bürgerkrieg zurück gekommen ist. Die Lady aus dem Osten, die es hierhin verschlägt und die am Anfang gleich erst einmal Opfer eines brutalen Überfalls wird, wobei ihr Mann drauf geht.
Da sind die fluchenden, irischen Minenarbeiter und der Abschaum von Goldwäschern.
Es stinkt, es wird geprügelt, gesoffen, gef ... geschossen, alles, wie es sich für einen realistischen Western gehört.
Schnee liegt über den Bergen und Wäldern, nach und nach verwandelt er sich in Schlamm und Matsch.

Ich erwarte von einem Western tatsächlich bestimmte Archetypen, was Figuren, Setting und Atmosphäre anbelangt. Genau die bietet THREE OAKS.
Die Serie als Solche funktioniert sehr gut. Jede Folge ist übersichtlich, spannend aufgebaut, löst einige Konflikte und baut neue auf, endet mit erträglichen Cliffhangern, so dass man auch mal eine Pause machen kann.
Der 6 Teil schließt mit einem guten Punkt ab, an dem Raum für eine zweite Staffel ist, aber auch hier könnte man verschmerzen, wenn es diese nicht gäbe.
Wenn es der Anspruch war, die auf dem Klappentext zitierten TV Westernserien auf das Medium E-Book zu bringen, dann ist das auf jeden Fall gelungen.
Lesenswerte Westernlektüre von einem handwerklich versierten Autor.

Bei dieser Ausgabe handelt es sich sozusagen um einen »Sammelband« der alle 6 Teile der Serie (erschienen 2016) beinhaltet. Damals habe ich noch den Preis bemängelt (pro Teil 2,99€). Mittlerweile beträgt dieser aber auch lediglich 1,99€ pro Teil und mit diesem Sammelband für 4,99€ kann man wirklich nichts falsch machen. Ich hoffe, dass dies dazu führt, dass »Three Oaks« weitergeführt wird.

Affiliate-Links. Was ist das?
Ich habe in diesem Text sogenannte Affiliate-Links gesetzt. Das heißt: Wenn jemand auf einen Link im Artikel klickt, und das Produkt in dem Online-Shop tatsächlich kauft, bekomme ich in manchen Fällen eine kleine Provision.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen